Regu­lä­re Unterrichtszeit

In die regu­lä­re Unter­richts­ar­beit wer­den zuneh­mend digi­ta­le Ele­men­te, je nach Aus­stat­tung, Ver­füg­bar­keit von WLan und Ein­satz­mög­lich­keit, ein­ge­baut. Digi­ta­le Haus­auf­ga­ben (Erle­di­gen von Auf­ga­ben in Ler­napps, ein­ge­stell­te Auf­ga­ben im Modul „Ler­nen“ des Pro­gramms Schul­ma­na­ger Online, etc.) wer­den haupt­säch­lich am Frei­tag gestellt, da die Betreu­ungs­ein­rich­tun­gen am Nach­mit­tag oft nicht über die nöti­ge Aus­stat­tung verfügen. 

Distanz­un­ter­richt

Befin­det sich eine Klas­se, Klas­sen­grup­pe oder ein­zel­ne Schü­ler in Qua­ran­tä­ne oder im Distanz­un­ter­richt nut­zen wir sofort Micro­soft Teams, um die­se per Live­stream in den Unter­richt mit ein­zu­be­zie­hen. Wir haben dies­be­züg­lich gute Erfah­run­gen wäh­rend der Schul­schlie­ßungs­pha­sen im Schul­jahr 2020/21 gemacht. 

Kom­mu­ni­ka­ti­on

Die gesam­te Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen Schu­le und Eltern erfolgt über das Pro­gramm Schul­ma­na­ger Online. Dies spart Zeit, Papier und Kopier­kos­ten und erweist sich als zuver­läs­si­ge Mög­lich­keit, wich­ti­ge Infor­ma­tio­nen den betrof­fe­nen Eltern zukom­men zu las­sen und in Kon­takt zu blei­ben. Über das Modul Nach­rich­ten kön­nen Eltern direkt mit der Lehr­kraft per Chat in Kon­takt tre­ten und umgekehrt. 

Lern­platt­form

In allen Jahr­gangs­stu­fen wer­den Auf­ga­ben für den Distanz­un­ter­richt oder als Haus­auf­ga­be bei Bedarf im Modul Ler­nen des Pro­gramms Schul­ma­na­ger Online ein­ge­stellt. Dies hat eine, wie wir mei­nen, auch für Grund­schul­kin­der über­sicht­li­che Benut­zer­ober­flä­che. Außer­dem kommt dies dem Wunsch vie­ler Eltern ent­ge­gen, nur einen Kanal für die Infor­ma­ti­ons­be­reit­stel­lung zu ver­wen­den. Ab Jahr­gangs­stu­fe 3 haben die Schü­le­rin­nen und Schü­ler einen eige­nen Account für den Schul­ma­na­ger Online, um das selbst­stän­di­ge Arbei­ten mit der Lern­platt­form, das Hoch­la­den von erle­dig­ten Auf­ga­ben etc. zu üben.